2015---Horus--Geschichtliche Entwicklung











Horus--Geschichtliche Entwicklung Horus hat
in der geschichtlichen Entwicklung der ägyptischen Mythologie
zahlreiche Veränderungen erfahren:
Es entstanden unterschiedliche Wesensformen in Falkengestalt,
die jeweils in einen eigenen Mythos eingebettet sind
und deswegen unterschiedliche Eigenschaften
und Kultorte haben.











Der gesamte Mythos um Horus ist deshalb sehr vielschichtig
und erscheint zuweilen sehr kompliziert.
Das älteste Wesen des Gottes Horus war jedoch das eines Himmelsgottes.












Die beiden Himmelskörper Sonne und Mond galten
als die Augen des Gottes,
wobei das rechte Auge das Sonnenauge
und das linke das Mondauge ist.
Um beide Augen ranken sich verschiedene Mythen.
Seine Flügelspitzen berührten die Grenzen der Erde.












Ein aus der Frühzeit stammendes Bildsymbol,
das ein Flügelpaar, die von Re stammende Sonnenbarke
und einen darüber sitzenden Falken zeigt,
wird als Kontamination verschiedener Himmelsbilder angesehen.











Diese Darstellung gilt als Vorläufer
der später häufig auftauchenden Symbols der „Flügelsonne“ (Behedeti) [3].










In seiner Bedeutung als Emblem eines siegreichen Volkes
avancierte Horus zum Kriegsgott und zum kriegsbringenden Führer [4],
wodurch der Glaube entstand, der König (Pharao)
sei dessen irdische Verkörperung.










Seit dieser Zeit trugen die Könige Ägyptens den Falkengott Horus
in ihrer Königs-Titulatur. Die Bedeutung von Horus als Himmels
- und Königsgott wird als gleich alt bzw. zeitgleich angesehen.










Dadurch, dass die Könige zur selben Zeit den Gott Re verehrten,
kam es zu einer Identifizierung des Horus mit der Sonne.
Der zur Staatsreligion gegensätzlichen Vorstellung
des Volkes zufolge war Horus jedoch zwischenzeitlich
mit dem Sohn des Osiris gleichgesetzt worden.










Die so entstandenen Wechselbeziehungen beider Identifizierungen
eines Gottes führten zu einer verschiedenen Mythenbildung.
Trotz der Unterschiede dieser beiden Horus-Götter
verschmolzen die Ägypter den Sonnen-Horus
in späterer Zeit mit dem gleichnamigen Gott
des Osiriskultes zu einem Gott Horus.











Allerdings führte dieser Verschmelzungsprozess in verschiedenen Kultzentren zu verschiedenen Ergebnissen, so dass es schließlich fünfzehn verschiedene Horus-Götter gab. Trotz dieser vielen Sonderformen kann durch die Abstammungsgeschichte, die Horus im Mythos zugeschrieben wurde, eine grobe Einteilung vorgenommen werden: Als Sohn von Atum oder Re, von Geb oder Nut, gehört Horus zum Sonnenkult. Als Sohn der Isis, gehört er zum Osiriskult.









 
Es sind noch keine Links eingetragen!

Soll dein Link hier stehen?
Dann melde dich einfach hier an:
=> Zur Anmeldung
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
 
Besucher 49106 Besucher (122749 Hits)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=