2015----Gedicht-----Der Vogel Greif--Inhalt












Des Königs einzige Tochter ist krank
und soll sich der Prophezeiung nach an Äpfeln gesund essen.
Wer ihr welche bringt, soll sie heiraten dürfen.
Ein Bauer schickt seinen ältesten Sohn,
dann den Zweiten mit schönen roten Äpfeln hin.


Unterwegs spricht sie ein eisernes Männchen an,
was sie dabeihaben. Sie antworten „Fröschebein“
und „Schweineborsten“, was es dann auch ist,
als sie es dem König zeigen, der sie fortjagt.

Der Jüngste namens dummer Hans will unbedingt auch hin,
ist ehrlich zum Männchen und heilt die Königstochter mit Äpfeln.
Der widerwillige König fordert einen Nachen,
der zu Land besser geht als zu Wasser.

Während die Brüder vorgeben, Holzgerät zu machen,
ist Hans wieder offen zum Männchen und hat Erfolg.
Nun muss er hundert Hasen hüten, ohne einen zu verlieren.
Er widersteht auch, als die Magd einen borgen will.

Die schickt die Königstochter, ihm einen abzunehmen,
aber das Männchen gibt Hans ein Pfeifchen,
womit er es zurückholt.

Schließlich fordert der König eine Feder vom Vogel Greif.
Unterwegs schläft Hans in einem Schloss,
wo der Schlüssel zur Geldkiste vermisst und einem,
wo ein Heilmittel für die kranke Tochter gesucht wird.
Ein Mann trägt ihn über ein Wasser
und sucht Erlösung von seinem Amt.

Die Frau des Greifen versteckt ihn unter dessen Bett.
Er reißt dem Schlafenden nachts drei Federn aus.
Seine Frau beruhigt ihn jeweils und entlockt ihm die Antworten:
Der Schlüssel liegt im Holzhaus,
eine Kröte hat sich aus den Haaren der Kranken ein Nest gebaut,
und der Fährmann bräuchte nur mal einen Passagier im Wasser abstellen.
Für die Antworten erhält Hans Reichtümer.
Da will der König auch zum Vogel Greif.
Der Fährmann lässt ihn ertrinken. Hans wird König.
















Bildgedicht: Der Garten im finsteren Labyrinth Teil 10







 
Es sind noch keine Links eingetragen!

Soll dein Link hier stehen?
Dann melde dich einfach hier an:
=> Zur Anmeldung
Facebook Like-Button
 
 
Besucher 97650 Besucher (211422 Hits)
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden