2015---Nebenhandlung







Nebenhandlung („Flash-Sideways“) Die ersten Bilder nach der Explosion der Wasserstoffbombe zeigen Jack und die anderen Überlebenden erneut auf dem Oceanic-Flug 815 von Sydney nach Los Angeles. Die Tatsache, dass Desmond mit an Bord ist, zeigt bereits hier Unterschiede zum Originalflug auf. Kurz darauf treten stärkere Turbulenzen an Bord ein, welche jedoch nicht zum Absturz führen.









Die anschließende Kameraführung zeigt, dass das Flugzeug soeben über die unter Wasser liegende Insel hinweg geflogen ist. Die Passagiere landen schließlich unbeschadet auf dem Flughafen von Los Angeles. Im weiteren Verlauf der Staffel treffen die Hauptcharaktere immer wieder auf einander und es werden die alternativen Lebensverläufe Lockes, Kates, Sawyers, Hurleys, Suns und Jins, Sayids, Charlies, Claires, Desmonds und die der anderen Überlebenden der letzten Staffeln gezeigt.









Der Eindruck einer Verzweigung der Nebenhandlung mit der Inselhandlung wird zunächst damit bestärkt, dass die Charaktere nach und nach Erinnerungen aus ihrer Zeit auf der Insel in Form von Flashes bekommen, meistens in Situationen, die der Inselhandlung sehr ähneln.









Außerdem spielen Spiegel eine vorherrschende Rolle in der Nebenhandlung, sowie das merkwürdige Verhalten der Charaktere beim Anblick ihrer Selbst in ihnen. Des Weiteren fallen besonders bei Jack Erinnerungslücken aus seiner Kindheit und eine aus unerklärlichen Gründen wiederkehrende blutende Wunde an seinem Hals auf, welche, wie sich später heraus stellt, eine der Verletzungen ist, die er beim Endkampf mit Locke auf der Insel davontrug. Nachdem Desmond als erster erkennt, dass es eine Verbindung zwischen den Passagieren des Fluges 815 zu geben scheint, beginnt er, zunächst Hurley, dann die anderen Hauptpersonen aufzusuchen, um sie an die Insel zu erinnern.








Zuletzt lässt Desmond den seit dem Flug 815 verschollenen, jedoch nun scheinbar wiedergefundenen Sarg von Jacks Vater Christian in die Kirche anliefern, wo dessen Beerdigung stattfinden sollte und informiert Jack telefonisch darüber, wobei er sich als Mitarbeiter der Oceanic Airlines ausgibt. Zuvor arrangiert er ein Zusammentreffen zwischen Kate und Jack, bei dem Jacks Erinnerungen nun vollständig zurückkehren und er sich von Kate dazu überreden lässt, zur Kirche zu fahren, in der „die anderen“ schon angeblich auf sie warten würden, um dann gemeinsam „zu gehen“. Nachdem Claire während eines Konzerts, bei dem Charlie auftritt, ihren Sohn zur Welt bringt, werden Claire und Charlie nach einem Flash wieder ein Paar.









Vor der Kirche treffen unter anderem Locke und Hurley nacheinander ein, wobei sie auf Ben treffen. Auf die Frage, ob er nicht mit rein komme, erwidert dieser, dass er noch etwas zu erledigen habe und deshalb gerne noch für eine Weile zurückbleiben wolle. In der Kirche sucht Jack währenddessen zunächst den Sarg seines Vaters auf, welchen er zu seiner Verblüffung leer vorfindet.









Kurz darauf jedoch steht Christian ihm scheinbar quicklebendig gegenüber. Von ihm erfährt Jack nun, dass er tot ist, so wie auch alle seine Freunde. Einige seien noch vor, andere lange nach ihm gestorben, was jedoch unerheblich sei, da dort, wo sie nun seien, die Zeit keine Rolle mehr spiele.









Sie hätten sich diese Realität selbst erschaffen, um sich nach dem Tode wiederfinden und gemeinsam weiter ziehen zu können. In der Kirche selbst treffen Jack und Christian überwiegend auf die Überlebenden der ersten Staffel – darunter Sayid, Sawyer, Juliet, Kate, Hurley, Locke, die Kwons, Charlie, Claire und Aaron, Shannon, Boone, Rose und Bernard. Nachdem alle wieder glücklich miteinander vereint sind, öffnet Christian die Kirchentüre von innen, wobei der Raum in einem grellen weißen Licht aufgeht.











 
Es sind noch keine Links eingetragen!

Soll dein Link hier stehen?
Dann melde dich einfach hier an:
=> Zur Anmeldung
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
 
Besucher 54514 Besucher (131238 Hits)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=